AnalyseAsia

Lockerung der chinesischen Geldmarktpolitik

Mi, 19/12/2012 - 11:01

Die anhaltende Erholung der Inflationsrate verschafft der chinesischen Zentralbank mehr Freiheiten für eine lockere Geldmarktpolitik. Trotz des erweiterten Handlungsspielraums ist davon auszugehen, dass eine weitere Liberalisierung nur mit Zurückhaltung erfolgen wird. Die Wirtschaftlichkeit chinesischer Banken ist weiterhin als risikobehaftet anzusehen.

Link zum Originalartikel

„Stabilisierung der Exporte und Stärkung der Importe“

Mi, 19/12/2012 - 10:54

Schnellere Urbanisierung und steigender Binnenkonsum sind die wirtschaftspolitischen Ziele die von der neuen chinesischen Führungsspitze auf der Zentralen Wirtschaftskonferenz in Shanghai für das Jahr 2013 formuliert wurden. 
Deren Verwirklichung soll die Abhängigkeit vom Exportmarkt verringern und eine Steigerung des Importvolumens fördern, um ein effizientes und nachhaltiges Wirtschaftswachstum erzielen zu können.

Link 1 zum Originalartikel

Link 2 zum Originalartikel

Chinesischer Mittelstand durch Überkapazitäten stark belastet

Mo, 17/12/2012 - 18:07

Das durch die Krise abgeschwächte Exportvolumen hat bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen zu signifikanten Überkapazitäten geführt. Daraus resultierend führten der harte Wettbewerb um Marktanteile, die größer werdende Kreditklemme sowie weiterhin steigende Lohnkosten zu substantiellen Verlusten und Insolvenzen chinesischer Unternehmen im Geschäftsjahr 2012.

Link 1 zum Originalartikel

Link 2 zum Originalartikel

Seiten